«Unser Haus soll ein Leuchtturm im Sensebezirk sein»

Seit 50 Jahren gibt es die Stiftung Bildungszentrum Burgbühl, Trägerin des gleichnamigen Hauses in St. Antoni. Einst Theresienstift, Noviziat der Kanisisusschwestern und Exerzitienhaus, steht das Bildungszentrum heute allen offen, «die einen ruhigen Ort in mystischer Umgebung suchen». Konkret vermietet es Räume für verschiedene Veranstaltungen sowie 20 Zimmer mit total 40 Betten zum Übernachten. Es organisiert Bankette für gebuchte Anlässe und bietet nicht zuletzt mit seinem grossen Park und seiner Kapelle ein einzigartiges Ambiente.

Man sei senslerisch durch und durch, schreibt das Zentrum als Begründung dafür, dass es das Label seisler.swiss tragen möchte. Das Haus befinde sich mitten im Senseland, sei gegründet worden vom Sensler Viktor Schwaller, und die 28 Mitarbeitenden gehörten einfach hierher. «Unser Haus soll ein Leuchtturm im Sensebezirk sein», so der Wunsch von Leiterin Simone Cotting-Oberson. Da liegt es doch auf der Hand, bei seisler.swiss mitzumachen …

Infos: www.burgbuehl.ch