«Alle bekommen bei uns zuerst ein Amuse-Bouche»

Seit 2007 führt das frühere Gypsera-Wirtepaar Hans und Sofija Jungo das Restaurant SchwarzseeStärn. Im ansprechenden Neubau direkt am Schwarzsee hat das rund 10-köpfige Team eine Oase geschaffen, wo mit gepflegtem Service und hochwertiger Küche der Gast im Mittelpunkt steht. «Alle bekommen bei uns zuerst ein Amuse-Bouche», nennt Besitzer Hans Jungo ein Beispiel. Das Paar hat das Glück, dass ihre in weltweiten Top-Küchen geschulten Söhne auch im Gastrobereich tätig sind und immer wieder neue Ideen in die Stärn-Küche heimbringen. Der Stärn ist so ein wichtiger Botschafter der Sensler Gastronomie geworden.

Die Zusammenarbeit mit Gewerblern aus der Region war ihnen beim Bau wie jetzt auch im Restaurantbetrieb wichtig. «Ich bin 100 Prozent und mit Freude Sensler», betont Hans Jungo. Er freut sich, gemeinsam mit anderen regional Verwurzelten etwas anzupacken und Teil des Puzzles seisler.swiss zu werden.

Infos: www.schwarzseestaern.ch